Andeer Sport Ihr Partner für individuelle Vereins- und Firmenbekleidung.

Die Kleider werden von Grund auf hergestellt.

Zuschnitt
Der Grafiker erstellt einen Schnittplan, um die verschiedenen Teile eines Kleidungsstückes auszuschneiden.
Der Stoff wird vom Ballen abgewickelt und auf dem Zuschneidetisch ausgebracht. Mehrere Lagen werden von einem Messer- oder Laserschnittsystem gleichzeitig geschnitten.

Die einzelnen Rohlinge werden nun zum Druck weitergeleitet.

Transferdruck
Sublimationsdruck oder Transferdruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem der Farbstoff in den Trägerstoff eingedampft (sublimiert) wird. Dafür werden Transferpapiere und -folien sowie Farbstoffe bzw. Spezialtinten verwendet, die in der Regel auf synthetische Fasern sublimiert werden.

Es wird zunächst eine Papierbahn bzw. eine Spezialfolie mit geeigneten Farbstoffen (seitenverkehrt) bedruckt und dann mit einer Thermotransferpresse im Umdruckverfahren durch Erhitzen auf bis zu 230 °C auf das Trägermaterial übertragen.

Konfektion
Die Rohlinge aus dem Druck werden in der Näherei zusammengesetzt. Dabei ist in der Regel immer eine Person genau auf einen Arbeitsschritt spezialisiert und führt diesen durch.

Qualitätskontrolle
Nachdem die Textilien fertig konfektioniert sind, findet die Qualitätskontrolle der Konfektion statt. Hierbei wird besonders auf die Verarbeitung des Endprodukts geachtet.

Verpackung
Die Qualitätskontrolle nimmt auch die Verpackung der Textilien vor. Die Kleidungsstücke werden einzeln in Plastikbeutel verpackt und angeschrieben und in Sammelkartons zum Versand vorbereitet.